Rückblick 2018

„Hauptsache dabei sein – Digitale Euphorie auf Messen war Thema des 4. Expertenforums kommunikation4 der mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH am 21. Juni 2018. Im Ausstellungsraum der mac in Langenlonsheim nahmen zahlreiche Messeverantwortliche aus ganz Deutschland an der Veranstaltung teil.

Neben dem Netzwerken und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander, standen spannende Vorträge und Praxisbeispiele im Vordergrund. Erstmals gab es bereits am Vorabend ein gemütliches Get-Together mit einer unterhaltsamen Weinprobe im Weingut Meinhard in Winzenheim.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Referenten für diese gelungene Veranstaltung. Ein besonderer Dank für die Unterstützung an unseren Partner deutschewerbewelt GmbH!

Galerie

 

Programm

8.30 Uhr Empfang
9.00 Uhr Begrüßung und Key-Note zum Thema „Wie verändert die Digitalisierung Wirtschaft und Gesellschaft?“
Unser Speaker Christian Baudis ist Digital-Unternehmer, Futurist und ehemaliger Google-Deutschlandchef.
10.00 Uhr Best-Practice-Vortrag: Stefan Weil vom Atelier Markgraph informierte über spannende Case Studies verschiedener Projekte und Informationen zu Optimierungsmöglichkeiten
10.45 Uhr Kaffeepause
11.00 Uhr Präsentation „Technische Möglichkeiten – Trends“
Thomas Füllengraben, Geschäftsleiter deutschewerbewelt GmbH
11.30 Uhr Einführung in die Round-Table-Themen
12.30 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr

Round-Table-Sessions

Themen und Referenten waren:

  • „Digitale Medien – technische Möglichkeiten und notwendiger Content“
    Thomas Füllengraben, deutschewerbewelt GmbH
  • „Digitale Medien und zu beachtende Besonderheiten beim Standkonzept“
    Tobias Geisler, VAVE GmbH und Stefan Weil, Atelier Markgraph
  • „Digitale Veranstalterdaten und deren sinnvolle Nutzbarkeit für Aussteller“
    Dr. Andreas Winckler, Messe Frankfurt
  • „Möglichkeiten von Social Media Kommunikation im Rahmen von Messebeteiligungen“
    Holger Rohde, Business Academy Ruhr
16.30 Uhr Zusammenfassung und Abschluss
ca. 17 Uhr Veranstaltungsende

Durch das Programm führte Dirk Alexander Lude.

Referenten